Leadership-Manifesto

Manifesto panorama - Leadership-Manifesto

Hast du das Buch GRIT gelesen?

 

Wenn nicht, kann ich es dir nur empfehlen.

Psychologien Angela Duckworth verdeutlicht zwei Aspekte.

 

  1. Warum Leidenschaft und Belastbarkeit das Geheimnis des Erfolgs sind.
  2. Warum die meisten Menschen es nicht schaffen neue Gewohnheiten umzusetzen.

 

Die schwer zu schluckende Pille.

Den meisten Führungskräften ist ihre Rolle völlig egal. Das ist nur ein Grund, warum Mitarbeiter nicht ihr Bestes geben.

Bei der Führungsrolle geht es um Verantwortung. Sich um Menschen und (d)ein Unternehmen zu kümmern. Das eine wäre nicht hier ohne das andere.

Manchmal macht es Spaß. Manchmal nicht. Das ist die nackte Wahrheit. 

 

 

Eine Chance etwas zu verändern.

Wenn dich nichts von dem oben"berührt", dann tue was die viele Führungskräfte tun - nichts. 

 

  1. Dann bist du hier falsch. 
  2. Damit erhöhst du automatisch die Chancen für die, die weiterkommen wollen. 

 

Vielleicht erfordert es, dass du in den Spiegel schaust und dir selbst ein paar kribbelnde Fragen stellst. Du fragst dich vielleicht, warum du das tun solltest.

Weil du und das was du machst, wichtig ist.

 

Es gibt ein Sprichwort. 

Harte Fragen - einfaches Leben. Einfache Fragen - hartes Leben.

 

Ungeeignete Führungskräfte zerstören Unternehmen.

Und das Lustige daran ist, es wäre so einfach es besser zu machen. In Wirklichkeit gibt es Unmengen tief hängender Früchte die auf die Ernte nur warten. Mitarbeiter sind verzweifelt auf der Suche nach tollen Führungskräften. Dafür bedarf es keiner brillanten Weitsicht.

Das Kribbeln im Bauch ist ein gutes Signal. Ein Signal, auf das du dich stützen solltest, anstatt zu versuchen es zu vermeiden.

Es ist der wertvolle Weg nach vorne, wenn es dein Wille ist nachhaltig auf allen Hierarchieebenen bemerkt zu werden.

 

Warum es den meisten Führungskräften trotzdem egal ist.

Es ist sehr leicht zu sagen: "Ich habe keine Zeit."

 

Aber die Wahrscheinlichkeit, dass das tatsächlich so ist, ist sehr klein.

Es ist wahrscheinlicher, dass du das nicht willst, oder dir im Moment das hier geschriebene Angst macht - weil es die Messlatte höher legt.

Es ist das gleiche Gefühl wie beim erst Mal Schwimmen, oder Fahrradfahren lernen. Am Ende hast du es doch geschafft.

Im Gegenzug öffnete sich dir eine neue Welt. Eine Welt mit mehr Wahl- und Gestaltungsfreiheit. 

 

Ich bin überzeugt, dass du eine großartige Führungskraft bist.

Hier ist der Beweis.

Hast du jemals eine Lösung gefunden, die andere nicht gesehen haben?

Die Chancen sind hoch, dass deine Antwort JA ist.

War es leicht? Vermutlich nicht.

Warum hast du es dennoch getan?

Weil es dir wichtig war. 

 

Du schuldest es deinen Mitarbeitern und vor allem dir selbst.

An diesem Punkt denkst du vielleicht:

„Mir braucht man nicht zu sagen, dass ich mich ändern muss.“

 

Wenn du im Moment ein bisschen Widerstand spürst, kann ich das verstehen. Ich schmiere dir hier auch keinen Honig um den Mund.

 

Das waren die schlechten Nachrichten.

Die gute Nachricht ist, es ist deine tägliche Wahl welche Sorte Führungskraft du bist.

 

Ich habe 2b on Top gestartet, um Veränderungen so einfach wie möglich zu machen. Meine Klienten verlangen mehr. 

Meine Klienten verlangen ehrliche Beratung, Coaching und Feedback dazu, was sie mit dem bereits vorhandenen Wissen effektiver umsetzen können. 

Meine Klienten wollen jemanden, der wie ein guter Freund ehrlich zu ihnen ist.

 

Wirst du über Nacht ein neuer Chef werden?

Nein. Aber du wirst den Vorteil der Veränderungen jeden Tag mehr spüren. 

 

Ist das etwas für mich?

Zuerst frag dich, ob du bereit bist die Hoffnung aufzugeben, über Nacht ein besserer Chef zu werden. Das wirst du hier nicht finden. Das zu versprechen ist heuchlerisch. 

Fakt ist, dass der Wunsch eine Abkürzung zu finden dich schwächer macht. Nicht stärker.

Viele Menschen sind einfach nicht bereit, diesen Traum aufzugeben. Jeder durchläuft diese Phase. Wenn du dich in dieser Phase gerade selbst erkennst, gib dir nicht die Schuld. Es ist nicht dein Fehler. 

Veränderung braucht Zeit.

 

Beste Grüße

-- Michael

Aufrufe: 35